Volitionale Transferunterst?tzung
VTU?

ChangeManagementKolleg

Einblicke und Ausblicke

Info Modul I Modul II Modul III

 

Die Situation

Beständige Veränderung -„hin zu ... noch mehr Wirtschaftlichkeit, Kundenzufriedenheit, Mitarbeiterorientierung und Engagement!“- ist die aktuelle Herausforderung und für viele ein erklärtes Ziel.
Einige MitarbeiterInnen sind veränderungsverängstigt durch Personalabbau, notwendige Restrukturierungen und Vitalisierungskampagnen, die von ihnen nicht verstanden wurden.

Veränderung soll nicht mehr
NOT-WENDIG
sondern
SELBST-VERSTÄNDLICH
werden.


Dynamische, globale Märkte haben uns in den letzten Jahren erst Angst und dann Beine gemacht. Trotzdem scheitert ein großer Teil aller Veränderungsprozesse oft auch an dem Engagement und den Gestaltungsmöglichkeiten der Betroffenen.
Leistungsbeständigkeit, das bedeutet unter anderem:

  • Wir sind Marktführer in ...
  • Unsere Frustrationskosten sind nahe Null ...
  • Unser Marktimage ist Hightech in ...

Das lässt sich langfristig nur durch beständige Veränderung „hin zu ... einem lernenden Unternehmen“ realisieren.
Schnelle Veränderung ist die Herausforderung der Zukunft.

Veränderung ist aber nicht
SELBSTVERSTÄNDLICH, denn sie geht
nicht von SELBST
und sie ist auch
nicht VERSTÄNDLICH.


Das Selbstverständnis und die Bereitschaft von Mitarbeitern und Führungskräften zu noch mehr Eigeninitiative und Selbstverantwortung sollten revitalisiert werden. Modifizierte Organisationsstrukturen und Managementsysteme könnten diese Entwicklung unterstützen.

Die Ziele

Die Teilnehmer
des ChangeManagementKolleg

  • verstehen die Systematik von Veränderungsprozessen.
  • erlangen Sicherheit beim Einsatz von Methoden zur Beteiligung und Einbeziehung der Betroffenen;
  • werden in die Lage versetzt, Veränderungsängste von Betroffenen aufzufangen und durch gezielte Information und Integration im Prozess in Veränderungs-Engagement zu transformieren.
  • lernen, Veränderungsprozesse vom Anstoß bis zur Stabilisierung und Auswertung zu managen.
  • können Veränderungsprozesse mit dem 4K-Motor (Kommunikation, Kooperation, Kreativität und Konfliktlösung) beschleunigen und auf Kurs halten.

Die Methoden

Die TeilnehmerInnen gestalten aktiv den Workshop, in dem Einzel-, Gruppenarbeiten und Präsentationen mit Informationseinheiten abwechseln.

Die TeilnehmerInnen

Trainer, betriebliche und freie Referenten, Ausbilder aus Industrie und Verwaltung, Mitarbeiter der innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung sowie in Vertrieb und Kundenschulung.

Volitionale Transferunterstützung

Sie werden 4 Wochen lang online
und per Telefon in ihrem Transfer begleitet.

Der Termin

Start 05./06. April 2018



Der Trainer

Hinrich Weber