Volitionale Transferunterst?tzung
VTU?

FührungsWerkstatt

Die Kunst ergreifend und tiefgreifender Veränderung
will gelernt sein

Führen ist Alltag. Im Laufe der Zeit hat sich Führungserfahrung angehäuft. Operative Führungsfragen werden schnell und routiniert gelöst. Für die besten Antworten ist aber ein Blick auf die ganze Unternehmensdynamik und die Suche nach den tiefgreifenden und beständigen Lösungen wichtig.
Dies gelingt in der FührungsWerkstatt mit der Unterstützung des Beraters/Trainers und im Austausch mit Gleichgesinnten.

Die Situation

Führen ist Alltag. Im Laufe der Zeit hat sich Führungserfahrung angehäuft. Operative Führungsfragen werden schnell und routiniert gelöst.
Für die besten Antworten ist aber ein Blick auf die ganze Unternehmensdynamik und die Suche nach den tiefgreifenden und beständigen Lösungen wichtig.
Dies kann in der FührungsWerkstatt, mit der Unterstützung des Beraters/Trainers und im Austausch mit Gleichgesinnten gelingen.

Die Inhalte

In der „FührungsWerkstatt“ werden folgende Fragen gemeinsam bearbeitet und beantwortet:

  • Welche aktuellen Managementkonzepte können uns tiefgreifend und dauerhaft bei den Herausforderungen rund um das Thema Unternehmenserfolg durch Mitarbeiter-Performance unterstützen?
  • Wie behalten wir auch bei schwierigen Führungsentscheidungen das ganze Unternehmen bzw. den Verantwortungsbereich im Blick?
  • In welchen Handlungsfeldern kann konkret durch Mitarbeiterführung das Gesamtergebnis erhöht werden?
  • Wie sieht ein Mitarbeiter-Performance-Konzept aus?
  • Wie bekommen Mitarbeiter Spaß an Höchstleistungen?
  • Was ist zu tun, damit alle Mitarbeiter für den Unternehmenserfolg an einem Strang ziehen?
  • Wo und wie können Freiräume für eigenverantwortliches Handeln der Mitarbeiter geschaffen werden?
  • Wie können Mitarbeiter ihre Arbeitsprozesse gestalten, um die Produktivität und Flexibilität zu erhöhen?

Die Ziele

Der Erfolg bei Veränderungen hängt von der Bereitschaft und der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter ab. Dies erfordert ein wirkungsvolles Managementkonzept und ein umfangreiches Führungsrepertoire.
Diese Werkstatt bringt den TeilnehmerInnen neue Managementansätze, -methoden und -tools.
Der Berater/Trainer führt sein Know-how und die Erfahrungen der teilnehmenden Führungskräfte moderat zusammen. Hierdurch entsteht für jeden Teilnehmer ein aktuelles, persönliches Managementkonzept und ein Aktionsplan.
In Absprache mit den Führungskräften kann sich nach dieser Werkstatt ein Reflexionskreis verabreden.

Die „FührungsWerkstatt“ hilft den TeilnehmerInnen, ihr Führungsrepertoire zu erweitern und ihren Verantwortungsbereich mit den Mitarbeitern zum Erfolg zu führen.

Die Teilnehmer

sind Führungskräfte mit einem Verantwortungsbereich in den Führungsebenen 1 bis 3.

 

 

Der Termin

19./20. April 2018


Der Trainer

Hinrich Weber